Dienstag, 23 August 2022 11:06

Lumbale Spinalkanalstenose: Was kann man machen?

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Wirbelkanalstenose Wirbelkanalstenose pixabay

Die Wirbelsäule ist ein empfindlicher Bereich des Körpers. Hier laufen Nervenbahnen durch den Wirbelkanal, die den Körper steuern und in Bewegung halten. Wenn es zu einer Lumbalkanalverengung kommt, geht diese mit Schmerzen einher.

 

Was ist die Verengung der Wirbelkanäle?

Bei der Lumbalkanalverengung kommt es zu einer Verengung des Wirbelkanals. Das bringt mit sich, dass Gefäße und Nerven, die durch diesen Kanal laufen, weniger Platz zur Verfügung haben. Die Ursachen können entweder angeboren oder erworben sein. Oftmals geht sich die Wirbelkanalstenose aber aus unterschiedlichen Ursachen hervor.

Betroffene leiden unter den Schmerzen, die sich im Rücken und beim Gehen äußern. Die Schmerzen treten in den meisten Fällen schleichend ein. Das bringt mit sich, dass die Wirbelkanalstenose oftmals über viele Jahre hinweg, nicht diagnostiziert wird. Die Beschwerden zeigen sich auch in den Beinen. Diese fühlen sich schwer an. Es kann zu einer ausgeprägten Durchblutungsstörung kommen, die auch als "Schaufensterkrankheit" bekannt ist. Auch im ruhenden Zustand bessern sich die Schmerzen nur mäßig. Lähmungserscheinungen treten nur selten in Erscheinung und weisen auf eine vollständige Wirbelkanalstenose hin, die sofort behandelt werden muss.

Die konservative Behandlung

Wie die Wirbelkanalstenose behandelt wird, hängt in erster Linie vom Schweregrad ab. Die meisten Ärzte setzen zu Beginn auf die konservative Behandlung, bei der kein operativer Eingriff erfolgt. Diese Behandlung setzt darauf, dass die Wirbelsäule der Betroffen entlastet wird. Hierfür eignen sich krankengymnastische Übungen, Massagen und Wärmebehandlungen. In den meisten Fällen können konservative Behandlungen bereits zu einer Linderung der Symptome beitragen.

Zeigen diese Behandlungen keine Wirkung, kann auch auf entzündungshemmende und schmerzstillende Medikamente gesetzt werden. Diese sollten allerdings keine dauerhafte Behandlung darstellen, sondern nur gelegentlich zum Einsatz kommen.

Haltungen, in denen die Wirbelsäule in einem Hohlkreuz ist, sollten weitgehend vermieden werden. Die richtige Haltung kann in der physikalischen Therapie oder bei einem Orthopäden gelernt werden. Konservative Behandlungen zeigen den größten Erfolg, wenn diese kombiniert werden. Diese Behandlungen können die Wirbelkanalstenose nicht erweitern, sondern lindern lediglich die Beschwerden.

Die Operation

Wenn konservative Behandlungen keinen Erfolg mit sich bringen, ist der operative Eingriff unausweichlich. Bei dieser Operation handelt es sich um anspruchsvolle Eingriffe, die auch Risiken mit sich bringen. Deswegen werden diese Operationen oftmals nur in speziellen Einrichtungen von ausgebildetem Personal durchgeführt.

Es gibt unterschiedliche Operationstechniken, die je nach Verengung des Kanals und den Ursachen eingesetzt werden. In erster Linie geht es bei diesem operativen Eingriff darum, dass der Nerv an jener Stelle entlastet wird, an dem die Stenose besteht. Die Operationen werden minimal-invasiv durchgeführt. Oftmals reicht ein kleiner oberflächlicher Hautschnitt bereits aus, um an die Stenose zu gelangen.

Die Laminektomie ist bei diesen Operationsverfahren State of the Art. Es handelt sich um eine traditionelle Operationstechnik, die in den meisten Zentren zum Einsatz kommt. Damit es zu einer Entlastung des Nervens kommen kann, müssen Bereiche der Wirbelsäule mit einer speziellen Technik abgetragen werden. Dornfortsätze, Wirbelbögen und Anteile der Wirbelgelenke werden mit speziellen Techniken entfernt.

Bei der sogenannten Fensterung handelt es sich um einen Eingriff, der weniger invasiv durchgeführt wird. Es wird lediglich ein Teil der Wirbelsäule und die beengenden Bandstrukturen entfernt. So erhält der eingeklemmte Nerv wieder ausreichend Platz. Die Wurzel des Nervs soll dekomprimiert werden. Dieses Operationsverfahren zeigt hohe Erfolgsraten, wenn es um die Entlastung der Beschwerden in den Beinen geht.

Mit der Stabilisierung wird ein weiteres Verfahren zum Einsatz gebracht. Da Teile der Wirbelsäule instabil sind, muss eine operative Versteifung erfolgen. Diese wird durch Verplattung und Verschraubungen erzielt.

 
  • Neuer Hauptsponsor für Eintracht Braunschweig - BRAWO GROUP bis 2028
    Neuer Hauptsponsor für Eintracht Braunschweig - BRAWO GROUP bis 2028

    Eintracht Braunschweig, ein namhafter Club der 2. Fußball - Bundesliga, beginnt die Saison 2024/2025 mit einem bedeutenden Wechsel in seinem Sponsorenportfolio. Die BRAWO GROUP, eine bedeutende Unternehmensgruppe der Volksbank BRAWO, wird ab sofort als neuer Hauptpartner auftreten. Diese Partnerschaft ist bis zum 30. Juni 2028 datiert und setzt auf eine langfristige Zusammenarbeit, die über bloße Werbemaßnahmen hinausgeht.

    Geschrieben am Freitag, 14 Juni 2024 10:17
  • Ein besonderes Event in Braunschweig - Brick Fest live
    Ein besonderes Event in Braunschweig - Brick Fest live

    Ein aufregender Trend aus den USA findet nun seinen Weg nach Deutschland. Das beliebte „Brick Fest live“, ein Festival rund um das Thema Lego, wird zum ersten Mal in Europa stattfinden und Braunschweig wurde als Austragungsort auserkoren. Diese Veranstaltung, die bereits in den USA große Begeisterung auslöste, verspricht ein spannendes Erlebnis für Lego - Fans jeden Alters zu werden.

    Geschrieben am Mittwoch, 12 Juni 2024 11:06
  • Trockenbauarbeiten für Gewerbeimmobilien
    Trockenbauarbeiten für Gewerbeimmobilien

    Die Trockenbauweise ist eine äußerst effiziente Methode beim Bau von Gewerbeimmobilien. Sie ermöglicht eine schnelle und flexible Gestaltung von Innenräumen, was besonders in kommerziellen Umgebungen von Vorteil ist. Trockenbauarbeiten umfassen eine Vielzahl von Bauprozessen, die ohne den Einsatz von feuchten Materialien wie Zement oder Mörtel durchgeführt werden. Dieser Artikel beleuchtet die Bedeutung von Trockenbauarbeiten für Gewerbeimmobilien und stellt die verschiedenen Aspekte dieser Bauweise vor.

    Geschrieben am Dienstag, 11 Juni 2024 14:39
  • Europawahl in Braunschweig - Verschiebungen und Erwartungen
    Europawahl in Braunschweig - Verschiebungen und Erwartungen

    Die Europawahl in Braunschweig hat deutlich gemacht, dass sich politische Präferenzen in der Stadt verändern. In einer Wahl, die von der Grünen Schwächung und dem Zuwachs der AfD geprägt war, zeigten sich neue Tendenzen, auch wenn die endgültigen Ergebnisse noch ausstehen.

    Geschrieben am Montag, 10 Juni 2024 11:18
  • Ein neues Gesicht für Braunschweigs Innenstadt
    Ein neues Gesicht für Braunschweigs Innenstadt

    In Braunschweig steht eine bedeutende Veränderung bevor, die die Innenstadt nachhaltig prägen wird. Ein sehr beliebter Parkplatz an der Kannengießerstraße, gelegen zwischen Media Markt und Karstadt, wird bald nicht mehr existieren. An seiner Stelle soll der erste "Pocketv - Park" Braunschweigs entstehen. Diese Entscheidung hat gemischte Gefühle hervorgerufen, stößt jedoch auf klare Unterstützung seitens der Stadtverwaltung.

    Geschrieben am Freitag, 07 Juni 2024 11:31
  • Neue Schutzmaßnahmen für Radfahrer in Braunschweig
    Neue Schutzmaßnahmen für Radfahrer in Braunschweig

    Die Stadt Braunschweig hat neue Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit für Radfahrer angekündigt. Ab Montag, dem 3. Juni, wird die Stadt spezielle Markierungen auf den Straßen anbringen, um die Radfahrer an kritischen Punkten besser zu schützen. Diese Initiative ist Teil des Maßnahmenkatalogs „Radverkehr in Braunschweig“ und zielt darauf ab, die Straßen für die Fahrradfahrer sicherer zu machen.

    Geschrieben am Mittwoch, 05 Juni 2024 13:30
  • Die Debatte um den Kannengießerstraße Parkplatz Braunschweig
    Die Debatte um den Kannengießerstraße Parkplatz Braunschweig

    In Braunschweig entfacht derzeit eine hitzige Debatte über die zukünftige Nutzung des Parkplatzes an der Kannengießerstraße. Die Stadt plant, diesen in einen sogenannten Pocket - Park umzuwandeln, was bei einigen Bürgern auf Zustimmung, bei anderen jedoch auf erheblichen Widerstand stößt.

    Geschrieben am Montag, 03 Juni 2024 12:22
  • Warnung - Trickbetrug durch falsche Handwerker in Braunschweig
    Warnung - Trickbetrug durch falsche Handwerker in Braunschweig

    In Braunschweig wurden kürzlich zwei Fälle von Betrug gemeldet, bei denen sich Kriminelle als Handwerker ausgaben, um in Wohnungen zu gelangen und dort Wertgegenstände zu stehlen. Die örtliche Polizei hat in diesem Zusammenhang Warnungen ausgesprochen und betont, wie wichtig es ist, wachsam zu bleiben und unbekannte Personen nicht leichtfertig in die eigenen vier Wände zu lassen.

    Geschrieben am Freitag, 31 Mai 2024 14:41